Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Marketing
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
Daf-Radio

Album Tipp´s

SPEEDY - Much Too Young To Rock´n´Roll

SPEEDY  -  Much Too Young To Rock´n´Roll

-erste Wiederveröffentlichung der Kultband mit der LP und allen Singles

-Vinyltransfer von Patrick Engel, Remastered von Neudi, 2021

-BOOKLET: Liner Notes „The Story Of Speedy“ von ex-Manager Rüdiger Eck (+ rare Fotos) -„Kuriosere Platten als “Much Too Young To Rock´n´Roll“ sind mir kaum untergekommen!“ (aus dem Buch Heavy Metal Made in Germany, Iron Pages 1998)

Ende der Siebziger befanden sich The Teens auf dem Siegeszug und dominierten die Jugendhefte wie die Bravo. Natürlich sollte es nicht lange dauern, bis man Konkurrenz bekam. Speedy waren eine waschechte Band aus Heidelberg, die beim Musizieren in ihrem Proberaum entdeckt wurde. Kurze Zeit später wurde die erste Single „Willy Is Back“ von Didi Zill (Birth Control, The Nighthawks) produziert, der auch als Fotograf für die Bravo bekannt war. Man schaffte es ohne Umweg in die Kultsendung Ilja Richter´s Disco. Dies führte zur ersten und leider einzigen LP „Much Too Young To Rock´n´Roll“ und zur gleichnamigen Single mit dem Knaller „Fight Like A Fighter“ auf der B-Seite. Beide Tracks schafften es erneut ins TV (eine Ferienshow mit Karl Dall und zum zweiten Mal die Sendung Disco) – das Thema Speedy brodelte!

es erneut ins TV (eine Ferienshow mit Karl Dall und zum zweiten Mal die Sendung Disco) – das Thema Speedy brodelte! Von einem bekannten amerikanischen Management wurden Speedy angefragt, ob sie nicht als Support von Def Leppard auf Tour gehen möchten. Diese Chance zum absoluten Durchbruch wurde den noch minderjährigen Musikern genommen, als sich ihre Eltern nicht für diese Idee begeistern konnten und diesen Schritt untersagten. Das war das Ende von Speedy. Oder eben fast, denn unter dem Namen Speed erschien 1982 noch eine letzte Single unter dem Namen Speed, die neben einer


Coverversion von Free das Stück „Hurt Your Feelings“ enthielt. Dieser Song zeigt, dass Speed(y) das Zeug gehabt hätten aus dem Image der Bravo-Teenagerband herauszutreten. Er steht vielen melodischen Heavy-Acts wie Def Leppard in ihren Anfangstagen in nichts nach. Daher nun auch die erste Wiederveröffentlichung der LP und aller Single-Tracks auf dem Hardrock/Metal-Label Golden Core. Natürlich werden die Fans „von damals“ zugreifen, aber auch heutige Liebhaber von straight komponierten Heavysongs (NWOBHM, diverse deutsche 80s Acts) kommen voll auf ihre Kosten. 

Speedy sind übrigens wieder aktiv, allerdings wurde die Reunion durch Corona etwas ausgebremst. Man darf gespannt sein, was die drei Herren, die in den letzten Jahren in regionalen Bands aktiv waren und daher das Rocken nie verlernt haben, zu bieten haben werden! 

MÖGLICHKEITEN ZU INTERVIEWS BESTEHEN! Kontakt: BattleProd@t-online.de 

 


Das Album ist ab dem 16.12.2022 im Handel und auf allen bekannten Streaming- und Downloadplattformen erhältlich!