Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist die Top-Sehenswürdigkeit in Berlin.

Kaum eine Postkarte der Hauptstadt kommt ohne ein Abbild des fotogenen Tores aus.

Erbaut wurde das Brandenburger Tor von 1789 bis 1793 als Abschluss der Prachtstraße der Dorotheenstadt.

Heute zieht der klassizistische Bau auch deshalb so viele Besucher an, weil es untrennbar mit der deutschen Geschichte verbunden ist.

Während der Teilung Berlins stand es unmittelbar an der Grenze zwischen Ost- und Westberlin.

Ein Durchqueren erschien vor ein paar Jahrzehnten wie ein nie erfüllbarer Traum.

Kaiserdom von Speyer

Kaiserdom von Speyer

Der Dom von Speyer ist die größte erhaltene romanische Kirche der Welt und gehört mit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten unseres Landes.

1981 ernannte die UNESCO den Dom zum Weltkulturerbe. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Speyer ist die Sehenswürdigkeit nicht zu übersehen.

Von der Aussichtsplattform in circa 60 m Höhe habt ihr einen tollen Blick über Speyer und die Region.

Auf dem Weg zum Kirchturm lohnt sich ein Blick in den Kaisersaal. Er liegt über dem Eingangsportal des Doms.

In dem Saal befinden sich neun monumentale Fresken des Malers Johann Baptist Schraudolph, die ehemals an den Wänden des Querhauses zu sehen waren.

Als der Dom renoviert wurde, wurden sie abgebaut und eingelagert.

Seit 2012 könnt ihr sie nun im Kaisersaal bestaunen.

Speyer gehört zu den schönsten Städten in Deutschland.

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein ist international eine der bekanntesten Sehenswürdigkeit von Deutschland und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Bayern.

Jährlich kommen über 1,5 Millionen Touristen aus aller Welt, um sich das Märchenschloss anzuschauen.

Seine Lage in den Ausläufern der Alpen macht es zusätzlich zu einem beliebten Reiseziel in Deutschland.

Gebaut wurde es ab 1869 im Auftrag des bayerischen König Ludwig II. Für ihn stellte Neuschwanstein das perfekte Ideal einer mittelalterlichen Ritterburg dar.

Dazu gehören heute ein Schlafzimmer im Neugotischen Stil, ein Wohnzimmer mit original erhaltenen Möbeln und der reich verzierte Thronsaal.

Schloss Neuschwanstein eignet sich für einen Ausflug mit der Familie ebenso wie für einen Urlaub als Paar. Bis zu 6000 Menschen besuchen täglich das Schloss.

Ihr solltet unbedingt euer Ticket vorher online buchen, da das Besucherkontingent begrenzt ist.

Marienplatz München

Marienplatz München

Der zentrale Platz in München ist nicht nur Ausgangspunkt der Münchner Fußgängerzone, ihr findet dort auch viele Sehenswürdigkeiten der bayerischen Hauptstadt.

Eine Sehenswürdigkeit für sich ist das Neue Rathaus.

Es wurde von 1867 bis 1909 erbaut und zählt zum neugotischen Baustil.

Durch die angrenzenden Bauwerke und die vielen Veranstaltungen, die regelmäßig am Marienplatz stattfinden, ist der zentrale Platz eine beliebte Sehenswürdigkeit Münchens und ganz Deutschlands.

Wenn ihr zu einem Shoppingtag durch die Metropole starten wollt, ist der Marienplatz ebenfalls der richtige Ausgangspunkt dazu.

Dresdner Frauenkirche

Dresdner Frauenkirche

Wo nach dem Zweiten Weltkrieg nur einige Grundmauern standen, erstrahlt seit  2005 die wieder aufgebaute Dresdner Frauenkirche in neuem Glanz.

Die Restaurationsarbeiten begannen 1994.

Heute gilt die Dresdner Frauenkirche aufgrund ihrer Geschichte als offizielles Symbol der Versöhnung.

Während des Wiederaufbaus wurden alle Steine, die noch zu verwenden waren, akribisch katalogisiert und in die neu aufgebaute Kirche eingesetzt.

Sie ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Dresdens und erfreut sich deutschlandweit dem Ruf eines besonderen Reisezieles.

Miniaturwunderland Hamburg

Miniaturwunderland Hamburg

In der Hamburger Speicherstadt könnt ihr die Welt in Kleinformat erleben.

Das 2000 gegründete Miniatur Wunderland Hamburg war laut der Deutschen Zentrale für Tourismus im Jahr 2017 die Top-Sehenswürdigkeit Deutschlands unter ausländischen Touristen.

Wo sonst kann man so viele Attraktionen der Welt auf so geringem Raum bestaunen?

Ihr könnt einen Blick in den Harz werfen oder in die fiktive Kleinstadt Knufflingen und ihren Flughafen.

Damit es in der Miniaturwelt nicht zu statisch hergeht, wurde viel Technik verbaut.

Es fahren Autos, Schiffe und Modelleisenbahnen sind in Bewegung. Dazu kommen viele Licht- und Soundeffekte.

Das Miniaturwunderland Hamburg nimmt euch auch mit nach Amerika, Skandinavien, Hamburg, die Alpen, die Schweiz und Italien.

Blumeninsel Mainau

Blumeninsel Mainau

Eine der schönsten deutschen Sehenswürdigkeiten ist die Blumeninsel Mainau.

Ab 1951 verwandelte Lennart Bernadotte, der Sohn des schwedischen Königs Wilhelm, Mainau in die heute bekannte Blumeninsel und öffnete sie für Besucher.

Er war aus der schwedischen Thronfolge ausgeschieden und widmete sich ganz dem Projekt der Blumeninsel Mainau.

Auch das Schloss der Insel Mainau ließ Bernadotte renovieren und machte es zu seinem Wohnsitz.

Heute könnt ihr durch wunderbare Parklandschaften spazieren – blühende Beete und Sträucher soweit das Auge reicht.

Im Frühjahr blühen auf Mainau rund eine Millionen Tulpen und andere Frühlingsblumen.

Im Sommer könnt ihr euch an über 11.000 Dahlien erfreuen.

Moseltal

Moseltal

Das Moseltal ist die älteste Weinregion Deutschlands und für Touristen aus Deutschland und dem Ausland ein gleichermaßen beliebtes Reiseziel.

Ihr könnt hier durch Weinberge wandern oder mit dem Rad fahren. Besonders idyllisch ist auch eine Bootsfahrt auf der Mosel.

Mit Blick auf die Weinberge und die romantischen Dörfer und Städte entlang des Wassers wird euer Kurzurlaub einzigartig.

Zahlreiche Rebsorten werden im Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer angebaut.

Unzählige Möglichkeiten für eine Weinprobe bieten sich euch bei Winzern und in Weinwirtschaften im gesamten Moseltal.

Kaiserburg Nürnberg

Kaiserburg Nürnberg

Ein weiteres Highlight der Reiseziele in Deutschland ist die Kaiserburg in Nürnberg.

Rund 1000 Jahre ist die Burg alt und war eins Kaiserresidenz und Burggrafensitz der Adelsfamilie Hohenzollern.

Im Zweiten Weltkrieg wurde sie fast vollständig zerstört, danach aber fast komplett wieder aufgebaut.

Heute ist sie ein beliebtes Reiseziel für Touristen.

Auf der Burg findet ihr ein Museum, das die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner beleuchtet.

Der Rundgang durch die historischen Räume führt euch durch den Rittersaal, Doppelkapelle und Kemenate, wo heute das Kaiserburg-Museum zu finden ist.

Besonders beliebt ist auch der Burggarten der Kaiserburg.

Schon seit 1425 befand sich auf der Burganlage ein Garten, der sich im Laufe der Jahrhunderte aber immer wieder wandelte.

Düsseldorfer Altstadt

Düsseldorfer Altstadt

Die längste Theke der Welt – so nennt man sie auch – die Altstadt von Düsseldorf im wunderschönen NRW.

In den kleinen Gassen findet ihr nicht nur ausschweifende Partys und Musikveranstaltungen, sondern natürlich auch das berühmte Altbier von Düsseldorf.

Neben der flüssigen Sehenswürdigkeit lohnt sich in der Düsseldorfer Altstadt auch ein Besuch der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, des Marktplatz und des ältesten Bauwerk der Altstadt: die Basilika St. Lambertus.