Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

„Lautstark für Kultur“ - So klingt Lippstadt

„Lautstark für Kultur“ - So klingt Lippstadt

Montag, 08 November 2021
23:57 Uhr
Autor: Stefan

Nur 70 000 Einwohner, aber eine Kreativszene die es in sich hat

– das ist Lippstadt. Mit einer prallgefüllten originellen CD-
Compilation überrascht das NRW-Städtchen durch eine großekünstlerische Qualität und Bandbreite - auf „Laut Stark für
Kultur – Best of Lippstadt“, einem Musiksampler der anderen
Art.

Mit weit über 200 Beteiligten - Musikerinnen und Musiker,
Sängerinnen und Sänger, Bands, Ensembles, Gospel-Chöre und
die Kantorei – und 19 Songs, Liedern und Werken lädt der
Sampler zu einem 80-minütigen ebenso vielschichtigen wie
bunten musikalischen Rundgang durch die verschiedensten Musik-Genres, mit denen Lippstadts
kreative Musikszene aufwarten kann.
Diese CD ist Abbild eines wahrlich virilen kulturellen Stadtlebens, ein Hör-Trip durch den
musikstilistischen Gemüsegarten - mal angejazzt, mal wuchtig konzertant, mal leise und sparsam

instrumentiert. Vom „Dirty Funk“ eines Cosmo Klein über leise Chansons, vom deutschen Alternativ-
Rock bis hin zum euphorischen Gospelerlebnis. Was als „Experiment mit ungewissem Ausgang“ (so

Initiator Carsten Püttman) gestartet war, entpuppte sich schließlich als wohlklingende Wundertüte.
Mathias Marx, Norbert Hillebrandt und Dr. Carsten Püttmann, die drei eher leise agierenden Macher
hinter „Laut Stark“ können zurecht stolz sein auf ihre Kultur-Compilation, die sie, inspiriert von einem
ähnlichen erfolgreichen Projekt in Baden Württemberg, und gefördert durch die Stadt Lippstadt
sowie der örtlichen Sparkasse, nun fertiggestellt haben. Professionell unterstützt wurden sie dabei
von den Machern des ersten Laut Stark -Albums, dem Musiklabel 7us Media Group in Winnenden.
Das schöne: Neben prallem Hörgenuss bietet das Album auch die Gelegenheit, Gutes zu tun: Denn
nicht weniger als 5,-- Euro pro CD, statt den sonst üblichen 1,50 Euro, kommen Lippstadts durch
Corona gebeutelten Kulturschaffenden zugute: den dortigen Bands, Chören und Solo-Sängern.
Und weil zwei Lippstädter Acts, nämlich Comedian Matze Knop, mit „Un Momento“ wohl
prominentester Mitwirkender, sowie Carsen Püttmanns Rockband „Rubbish“ auf ihren Anteil
verzichten, bleibt für die anderen noch mehr zur Verfügung.
„Laut Stark für Kultur“ gibt’s nicht im Handel, sondern nur direkt: Für 15,-- Euro inklusive Versand
und Verpackung bei www.lautstarkfuerkultur.com.

Guten Tag, schön das du wieder da bist Gast
Pop up Player
Live Chat
Hier könnt ihr uns auch hören.
Wunschbox
Shoutbox
Online
Counter
Umfrage
Stimmt mehrfach ab welche Musik ihr gerne hört.
Umfrage
Stimmt mehrfach ab wie Euch die Webseite gefällt.
TS 3